Fernwanderung: Oberstdorf - Zugpitze

Von Deutschlands südlichstem Dorf auf Deutschlands höchsten Berg

Die Zugspitze ist mit 2.962 Meter üner NN der höchste Gipfel Deutschlands. Der Weg von Oberstdorf, dem südlichsten Ort der Republik, dorthin führt die Wandergruppe vom Nebelhorn über den östlichen Allgäuer Hauptkamm durch die Tannheimer und Ammergauer Alpen ins Wettersteingebirge.

 

Landschaftliche Höhepunkte gibt es auf dieser eindrucksvollen Gebietsdurchquerung genügend. Angefangen beim Schreck- und Haldensee zum Schloss Neuschwanstein und schließlich vom oberbayerischen Ammergau durch das abgeschiedene Reintal auf den höchsten Punkt Deutschlands.

 

Voraussetzungen:

  • gute körperliche Verfassung,
  • Bergerfahrung von Vorteil,
  • durchschnittliche Kondition,
  • Trittsicherheit,
  • Schwindelfreiheit und
  • Ausdauer für Tagesetappen bis zu acht Stunden.

Diese Weitwanderung von Oberstdorf zur Zugspitze ist ausgeschrieben bei der Bergschule Oase Alpin Center in Oberstdorf. Daran teiulzunehmen kostet pro Person 795 Euro.

Links + Links